Martina Munz, SP Nationalrätin, Kanton SHStreiff Feller Marianne

Sind Sie für die Verlängerung des Anbaumoratoriums für gentechnisch veränderte Pflanzen in der Landwirtschaft?
Ja, ich bin für eine Verlängerung des Moratoriums auf unbestimmte Zeit.

Wieso sind Sie für eine Moratoriumsverlängerung?
Die Auswirkungen der GVO auf biologische Vielfalt und Gesundheit von Mensch und Tier sind noch nicht erforscht. Es fehlen Langzeitstudien. Die Risiken sind nicht geklärt. Zudem ist die Schweiz ist zu klein für ein Nebeneinander von genveränderter und gentechfreier Landwirtschaft.

Müssen Produkte der neuen Gentechnikverfahren in jedem Fall als GVO gekennzeichnet werden?
Ja

Gesetzliche Regulierung der neuen Gentechnikverfahren (zB. CRISPR/CAS) und der daraus hergestellten Produkte?
Ja, ich bin für eine strenge Regulierung gemäss dem bestehenden Gentechnikrecht.

Wieso?
Die Landwirtschaft der Zukunft muss ökologisch und vor allem frei von Gentechnik und Pestiziden sein. Landwirtinnen und Landwirte dürfen sich nicht dem Diktat der Agromultis unterwerfen. Gentechnik und neustens das Genom-Editing müssen strengstens reguliert werden. Keine Gentechnik durch die Hintertür!