Avis des parlementaires

Avis des parlementaires

Des décisions importantes sur la régulation du génie génétique devront être prises au cours de la prochaine législature :

  • Réglementation juridique des nouvelles techniques de génie génétique: selon l'arrêté de la Cour de justice de l’Union européenne, les nouvelles techniques de génie génétique, telles que les ciseaux moléculaire CRISPR/Cas, sont soumises à la réglementation qui concerne le génie génétique. La Suisse devrait-elle également soumettre ces nouvelles techniques à la Loi sur le génie génétique ? Un oui permettrait un étiquetage et une évaluation des risques.
  • Le moratoire sur la culture des plantes génétiquement modifiées expirera fin 2021. Devrait-il être prolongé ?
MInder

Thomas Minder, Ständerat parteilos, Kanton SH

Über die Gentechnik

"Ich bin für ein Verbot von GVO in der Landwirtschaft."

mehr.....

facebook twitter email

Vonmoos Schaub R

Roni Vonmoos-Schaub, Kandidat Nationalrat Grüne, Wallis

Zur Gentechnik in der Landwirtscahft
"Gute Sorten können auch ohne Gentechnik gezüchtet werden."

mehr....

facebook twitter email

brunner Anika

Anika Brunner, Kandidatin Nationalrat, Grüne Partei, ZH

Über die Regulierung der neuen Gentechnikverfahren
"Pflanzen, Tiere & Menschen können mit den neuen gentechnischen Verfahren sehr grundlegend, schnell und vergleichsweise einfach verändert werden. Wir brauchen dringend unabhängige Risikoanalysen vor einer Lockerung der Gesetzgebung. Eine Pflanze ist aber kein .......mehr....

facebook twitter email

 

Seiler Graf

Priska Seiler Graf, SP Nationalrätin, Kanton ZH

Über die Verlängerung des Anbaumoratoriums

"Ich bin für eine Verlängerung des Moratoriums, weil ich eine vielfältige und ökologische Landwirtschaft möchte, ohne Gentech!"

mehr.....

facebook twitter email

Oliver Thommen

Oliver Thommen, Kandidat Nationalrat Grüne, BS

Zum Moratorium

ich bin für eine Verlängerung des Moratoriums auf unbestimmte Zeit.

mehr....

facebook twitter email

frey monique

Monique Frey, Kandidatin Nationalrat, Grüne Partei, LU

Zur Regulierung der neuen Gentechnikverfahren

"Ich bin für eine strenge Regulierung, damit wir als Konsument*innen, Bäuer*innen die Wahl haben. Diese Verfahren sind genauso unerforscht auf ihren Einfluss auf die Natur wie GVO."

mehr....

facebook twitter email

 

de la Reussille

Denis de la Reussille, Conseiller national POP, Canton de Neuchâtel

Sur la régulation des nouvelles techniques de génie génétique

"Je suis pour une régulation stricte des nouvelles techniques de génie génétique."

plus.....

facebook twitter email

Marques

Andres Marques, Kandidat Nationalrat, BDP, Kanton AG

Zum Moratorium

"Wir wissen zu wenig über die langfristigen Auswirkungen von GVO..."

mehr....

facebook twitter email

 

Cavalli Virginie

Virginie Cavalli, candidate Conseil national, Parti vert'libéral, VD

Sur la Régulation des nouvelles techniques de génie génétique
"Je suis en faveur d'une régulation stricte, car toute dérive doit être évitée et que la législation actuelle, qui est assez stricte, est très bien comme elle est."

lire la suite

facebook twitter email

Nordmann Roger

Roger Nordmann, Conseil national PS, Canton de Vaud

La prolongation du moratoire sur les plantes génétiquement modifiées dans l'agriculture
"A l'heure actuelle, les risques en sont pas maitrisés! Exclu de lâcher des OGM dans la nature."

Lire la suite......

facebook twitter email

Gilli Yvonne

Yvonne Gilli, Kandidatin Nationalrat Grüne, SG

Zum Moratorium

ich bin für eine Verlängerung des Moratoriums auf unbestimmte Zeit.

mehr....

facebook twitter email

lucas neff 210986 rgb web

Lucas Neff, Kandidat Nationalrat, Grüne Partei, ZH

Über die Regulierung der neuen Gentechnikverfahren

Ich bin für eine strenge Regulierung gemäss dem bestehenden Gentechnikrecht.

mehr....

facebook twitter email

 

Gebhard

Claude-Alain Gebhard, candidat Conseil national PVL, Canton de Vaud

Sur la régulation des nouvelles techniques de génie génétique

"Je suis en faveur d'une régulation stricte."

plus.....

facebook twitter email

Steiner

Luca Steiner, Kandidatin Nationalrat, Grüne Partei, Kanton SZ

Zum Moratorium

"Bei der Aufhebung des Moratoriums wird die konventionelle, gentechfreie Produktion durch die Reinhaltung und Warenflusstrennung massiv verteuert"

mehr....

facebook twitter email

 

Gerhard Andrey JMG Jean Marc Guélat 629x419

Andrey Gerhard, Kandidat Nationalrat, Grüne Partei, FR

Über die Regulierung der neuen Gentechnikverfahren

Ich bin für eine strenge Regulierung gemäss dem bestehenden Gentechnikrecht.

mehr....

facebook twitter email

 

schlatter

Marionna Schlatter, Kandidatin National- und Ständerat, Grüne Partei, Kanton ZH

Über die Verlängerung des Anbaumoratoriums

"Gentechnisch veränderte Pflanzen bringen für die Landwirtschaft in der Schweiz keinen Nutzen, sondern nur Risiken."

mehr..........

facebook twitter email

 

Stürner Felix 58615

Felix Stürner, candidat Conseil national Les Vert-e-s, Canton de Vaud

Sur le génie génétique en agriculture

"Je suis en faveur d’une interdiction de l’utilisation des OGM dans l’agriculture."

lire la suite....

facebook twitter email

Toengi Michael

Michael Töngi, Nationalrat Grüne, Kanton Luzern

Zur Gentechnik in der Landwirtschaft
"Gentechnik kommt der Agroindustrie auf Kosten der kleinbäuerlichen Landwirtschaft zu Gute."
mehr...

facebook twitter email

Carmen Tanner

Carmen Tanner, candidate Conseil national Les Vert-e-s, Canton de Vaud

Sur le génie génétique en agriculture

"Je mets en doute sa réelle utilité: actuellement toutes les plantes génétiquement modifiées que l’on trouve sur le marché sont résistantes aux pesticides. Car je ne veux pas perdre notre patrimoine biologique en limitant le nombre de semences à utiliser."

lire la suite....

facebook twitter email

Savioz J

Jérémy Savioz, candidat Conseil national, Les Verts, VS

Sur la régulation des nouvelles techniques de génie génétique
"Je suis pour une régulation stricte, car les consommateurs doivent être informés de façon transparente de toute utilisation du génie génétique."

lire la suite...

facebook twitter email

Mück

Heidi Mück, Kandidatin Nationalrat, BastA! / Grünes Bündnis, Kanton BS

Über die Verlängerung des Anbaumoratoriums

"Ich bin für eine Verlängerung des Moratoriums auf unbestimmte Zeit."

mehr....

facebook twitter email

 

Weibel

Sandra Weibel, Kandidatin Nationalrat, JBDP, Kanton BE

Wieso muss das Moratorium verlägnert werden?

"Die Risiken sind nicht geklärt."

mehr....

facebook twitter email

 

kaufmann l

Leila Kaufmann, candidate Conseil national, Vert'libéraux VD

Sur la régulation des nouvelles techniques de génie génétique

"Les effets à long terme sont mal connus, le risque encouru n'est pas négligeable et il est important de pouvoir pleinement informer le consommateur."

lire la suite....

facebook twitter email

Hürlimann

Thomas Hürlimann, Kandidat Nationalrat, BDP, Kanton ZH

Über die Regulierung der neuen gentechnischen Verfahren

"Die Gentechnikverfahren sind noch nicht abschliessend erforscht und die Langzeitauswirkungen uns noch nicht bekannt."

mehr....

facebook twitter email

 

ginamuehlebach

Gina Mühlebach, Kandidatin Nationalrat Grüne, LU

Zum Moratorium
"Ich bin für die Verlängerung des Anbaumoratoriums für GVO in der Landwirtschaft, weil damit Biodiversität verloren geht, Existenzen von Menschen in armutsbetroffenen Ländern und Gegenden gefährdet werden und der Respekt vor unserer Natur und Umwelt komplett untergraben wird."
mehr....

facebook twitter email

Martin Bossard 17 Kopie

Martin Bossard, Kandidat Nationalrat, Grüne Partei, Kanton AG

Über die Verlängerung des Anbaumoratoriums

"Bisher haben GVO nur zu einer intensiveren, naturferneren, industrialisierteren Landwirtschaft geführt. Die Risiken sind hoch und zu wenig bekannt. Stattdessen sind Alternativen wie die Bio-Züchtung zu fördern."

mehr....

facebook twitter email

 

Kweitel

Wolfgang Kweitel, Kandidat Nationalrat, BDP, Kanton ZH

Über die Regulierung der neuen gentechnischen Verfahren

"Ich bin für eine strenge Regulierung gemäss dem bestehenden Gentechnikrecht."

mehr....

facebook twitter email

 

greta Gysin

Greta Gysin, candidata Consiglio Nazionale, Verdi, TI

La moratoria sulla produzione agricola di piante modificate geneticamente

"Sono favorevole a estendere la moratoria a tempo indeterminato perché non voglio che alimenti geneticamente modificati finiscano nel piatto dei miei figli, e che la biodiversità in Svizzera venga messa a repentaglio."

mehr....

facebook twitter email

 

Baumann 18800000966 Kilian 1

Kilian Baumann, Kandidat Nationalrat, Grüne Partei, Kanton BE

Über die Regulierung der neuen Gentechnikverfahren

"Als Bauer will ich wissen, was ich säe und ernte und als Konsument will ich wissen was ich esse."

mehr....

facebook twitter email

 

Schneider Schüttel Ursula

Ursula Schneider Schüttel, Nationalrätin SP, Kanton FR

Über die Regulierung der neuen gentechnischen Verfahren
"Ich bin für eine strenge Regulierung der neuen gentechnischen Verfahren, weil bei einer offenen Regelung die Gefahr bestehen würde, dass die Konsumentinnen keine Transparenz mehr haben. Zudem sind die Auswirkungen von GVO zu wenig bekannt. Bevor ein Schaden entsteht, soll grosse Zurückhaltung geübt werden. Das ist nur mit einer strengen Regulierung möglich.."
mehr...

facebook twitter email

 

Weber Koppenburg Céline

Céline Weber Koppenburg, candidate Conseil national Vert'libéral, VD

Sur le génie génétique en agriculture

"C'est de l’expérimentation grandeur nature, pour laquelle il est impossible de mesurer les risques et conséquences."

lire la suite....

facebook twitter email

gerke david zugeschn

David Gerke, Kandidat Nationalrat, Grüne Partei, Kanton SO

Sind Sie für die Verlängerung des Anbaumoratoriums?

"Ich bin für ein Verbot von GVO in der Landwirtschaft. Die Ernährungssicherheit kann national und global auch ohne Gentechnik sichergestellt werden."

mehr....

facebook twitter email

 

Seibert Uriel

Uriel Seibert, Kandidat Nationalrat EVP, AG

Zur Verlängerung des Anbaumoratoriums?
"Ich bin für eine Verlängerung, weil die langfristigen Folgen von gentechveränderter Nahrung auf Mensch und Umwelt völlig ungewiss sind. Gentech in der Landwirtschaft könnte so zu einem grossen Experiment mit vielen Beteiligten werden."

mehr....

facebook twitter email

Reist

Astrick Reist, Kandidatin Nationalrat, Kanton BE

Zur Gentechnik

"Ich bin für ein Verbot von GVO in der Landwirtschaft."

mehr.....

facebook twitter email

katharina prelicz zugeschn

Katharina Prelicz-Huber, Kandidatin Nationalrat, Grüne Partei, Kanton ZH

Sind Sie für die Verlängerung des Anbaumoratoriums?

"Ich bin für eine Verlängerung des Anbaumoratoriums auf unbestimmte Zeit. Konsument*innen wollen natürliche Nahrung und keine Gentechnik auf den Tellern."

mehr....

facebook twitter email

 

Dietschi

Markus Dietschi, Kandidat Nationalrat, Grüne Partei, Kanton AG

Über die Verlängerung des Anbaumoratoriums

"Das menschliche Gebastel an der Natur hat schon viele Katastrophen verursacht."

mehr....

facebook twitter email

 

Chapuisat

Jean-François Chapuisat, candidat Conseil national PVL, Canton de Vaud

Sur la génie génétique

"Que des désavantages pour tous, des risques élevés et un modèle économique scandaleux."

plus.....

facebook twitter email

meret schneider zugeschn

Meret Schneider, Kandidatin Nationalrat, Grüne Partei, Kanton ZH

Zum Moratorium

"Der Einsatz gentechnisch veränderter Pflanzen führt zu einer Verarmung des Saatgutes und der Biodiversität. Dies steht meinem Ziel einer nachhaltigen, möglichst pestizidfreien und auf Mischkulturen setzenden Landwirtschaft entgegen."

mehr....

facebook twitter email

 

Ziegler Andreas

Andreas Ziegler, Kandidat Nationalrat JEVP, ZH

Zur Verlängerung des Anbaumoratoriums
"Ich bin für eine Verlängerung, weil Gentechnik die Probleme in der Landwirtschaft nicht löst, sondern viele Nachteile mit sich bringt wie z.B. verminderte Artenvielfalt, grösserer Einsatz von Gift und Risiken beinhaltet, welche noch nicht erforscht sind."

mehr....

facebook twitter email

de Benoit Alice

Alice de Benoit, candidate Conseil national Vert'libéral, VD

Sur la la prolongation du moratoire

"Je suis pour la prolongation du moratoire, car le risque sur la biodiversité et sur la santé est trop important. Il vaut mieux investir dans la recherche pour une agriculture dans le respect de la nature et du vivant."

lire la suite....

facebook twitter email

olive haymoz

Olive Haymoz, Kandidatin Nationalrat, Grüne Partei, Kanton FR

Über die Regulierung der neuen gentechnischen Verfahren

"Ich bin für eine strenge Regulierung gemäss dem bestehenden Gentechnikrecht."

mehr....

facebook twitter email

 

Stajeö

Brigitta Stahel, Kandidatin Nationalrat, BDP, Kanton ZH

Über die Verlängerung des Anbaumoratoriums

"Ich bin für eine Verlängerung des Moratoriums auf unbestimmte Zeit."

mehr....

facebook twitter email

 

glauser sabine 270649

Sabine Glauser Krug, candidate Conseil national Les Vert.e.s, VD

Sur la prolongation du moratoire
"Je suis pour un abandon total de modification génétique artificielle et donc des OGM. La nature est tellement bien faite que le fait de prendre le temps de l'observer permet de trouver des solutions respectueuses de la vie au sens large pour répondre à nos besoins. Nous risquons de sacrifier des gènes qui correspondent à d'anciennes adaptations qui pourraient être utiles dans le futur.  lire la suite....

facebook twitter email

A.Hadorn zugeschn

Andrea Hadorn-Stuker, Kandidatin Nationalrat, CSP, Kanton ZH

Über die Regulierung der neuen gentechnischen Verfahren

"Ich bin für eine strenge Regulierung , weil die neuen gentechnischen Verfahren neue Abhängigkeiten von globalen Marktplayern schaffen und diese ein Risiko ist."


mehr....

facebook twitter email

 

david muller 3 web

David Müller, Kandidat Nationalrat Grüne, Bern

Zu den neuen gentechnischen Verfahren
"Ich bin für eine strengere Regulierung der neuen gentechnischen Verfahren, weil von einer schwachen Regulierung nicht die Kleinbauern sondern die grossen Agromultis profitieren.."

mehr....

facebook twitter email

Robert Charrue Linder Céline

Céline Robert-Charrue Linder, candidate Conseil national Les Vert.e.s, JU

Sur la Régulation des nouvelles techniques de génie génétique
"Toute utilisation du génie génétique doit être clairement mentionnée - une réglementation non contraignante profiterait à l'agro-industrie et pénaliserait l'agriculture vivrière - en l'absence de réglementation stricte, les OGM vont peu à peu apparaître sur le marché -  principe de précaution par rapport à la santé humaine et animale....lire la suite

facebook twitter email

Maja Haus zugeschn

Maja Haus, Kandidatin Nationalrat, Junge Grüne, Kanton SO

Über die Regulierung der neuen gentechnischen Verfahren

"Ich bin für eine strenge Regulierung gemäss dem bestehenden Gentechnikrecht."

mehr....

facebook twitter email

 

Meyer

Veronika Meyer, Kandidatin Nationalrat, Grüne Partei, Kanton SG

Über die Verlängerung des Anbaumoratoriums

"Weil man noch nicht alle Zusammenhänge kennt."

mehr....

facebook twitter email

 

Simone Meier

Simone Meier, Kandidatin Nationalrat, Grüne Partei, BL

Über die Verlängerung des Anbaumoratoriums

"Ich bin für eine Verlängerung, weil wir sorgfältig mit unserer Biodiversität umgehen müssen. Gentechnik führt zu einer Verarmung des Saatgutes und begünstigt die intensive industrielle Landwirtschaft. Die Schweiz ist zu klein für ein Nebeneinander von GVO und gentechfreier Produktion."
mehr....

facebook twitter email